Unsere Geschichte

Irgendwann so in den frühen 90ern gab es auf einer Azubifete der Itzehoer Versicherungen die Aufgabe, mit zwei Stunden Vorbereitungszeit einen Sketch aus dem Versicherungsalltag vorzuführen. Das Team um die beiden Ausbilder Birte Ohlfest (damals hieß sie noch Hansen) und Rüdiger Büll (der hieß damals schon so komisch) feierte einen wahnsinnigen Erfolg mit einem 20-Minuten-Sketch und hatte dabei Text für 20 weitere Minuten vergessen. Bei diesen Beiden stand daher fest: Das müsste man mal richtig machen.

1995 bot sich die Gelegenheit: Der Betriebsausflug der Itzehoer sollte ins “Kleine Theater Bargteheide” gehen. Schnell wurde ein Einakter geschrieben und mit drei weiteren Mitstreitern (Rüdiger Schumacher, Monika Abeldt-Tiedemann und Lars Nagel) in die Tat umgesetzt. Der Erfolg von “Dat du min leevsten büst” (übrigens in Hochdeutsch) war vor 300 Kollegen und Kolleginnen natürlich umwerfend. Dabei haben wir damals nur 5 Wochen zur Vorbereitung gehabt (jaja, so schnell waren wir damals). Prompt kam das erste Engagement: Der Vorstand der Itzehoer “buchte” uns für eine Veranstaltung mit dem kompletten Außendienst im „theater itzehoe“. Obwohl der Außendienst uns kaum kannte, war der Erfolg wieder riesengroß. Kein Wunder, denn in dem Stück wurde der Außendienst auch gehörig auf die Schippe genommen. Nach diesen beiden Erfolgen war jedenfalls klar: wir müssen weitermachen (wir können unsere Fans doch nicht einfach im Stich lassen).

Seitdem haben wir 15 weitere Eigenproduktionen abendfüllend auf die Bühne gebracht, die alle in Dösebüttel spielen und – das Wichtigste – die Lachmuskeln extrem beanspruchen. Etwas Ernstes können wir nicht, dazu sind wir selbst zu fröhlich. Aus ursprünglich zwei Vorstellungen pro Stück sind mittlerweile drei mit insgesamt etwa 1.600 Zuschauern geworden und die Fangemeinde ist längst über Kollegen und Freunde hinaus gewachsen. Nur das Fernsehen muss uns jetzt noch entdecken (an alle Fernsehredakteure: info@theater-kiste.de).

Alle Mitglieder der Gruppe sind Angestellte der Itzehoer Versicherungen, niemand ist Bühnenprofi. Als „Betriebssportgruppe“ steht der Spaß im Vordergrund. Da nicht nur die Aufführungen selbst, sondern auch das Schreiben der Stücke und der Kulissenbau zu den Aufgaben gehören, bringen wir seit 2007 nur noch alle zwei Jahre ein Stück auf die Bühne. Wir haben ja alle auch noch andere Hobbys.