Die Männer im Moor

Uraufführung: 6.4.2005

Darsteller: Monika Abeldt-Tiedemann, Freya Dyck, Ulrike Hesebeck, Lars Nagel, Birte Ohlfest, Andrea Ruß, Andreas Ruß,  Rüdiger Schumacher

Otto und Hermann, zwei vereinsamte Witwer, leben abgeschieden von der Zivilisation im Moor. Sie bestreiten ihren Lebensunterhalt nicht immer ganz legal, was eigentlich auch (fast) jeder in Dösebüttel weiß. Nur die Forstbeamtin Martha Steenbuck ist nicht so ganz helle und hat die beiden noch nicht durchschaut. Aber sie bemüht sich nach Kräften um Aufklärung.

In die Idylle platzt Ottos Sohn Christian, mit dem er schon seit Jahren keinen Kontakt mehr hatte. Er will seine Freundin Caroline vorstellen, die unbedingt seine „Wurzeln“ kennenlernen möchte. Als sie die Kate erblickt, ist noch alles in Ordnung, aber dann … Das wäre alles noch gar nicht so schlimm, wenn sich nicht auch noch die zukünftige Schwiegermama zu einem Besuch angekündigt hätte.

Zu weiteren Verwicklungen führt ein Bekenntnis von Gemeindeschwester Heike, die Christian noch aus Kindertagen kennt. Und auch Frau Mümmelmann-Matthiesen schleicht wieder mit Spendenbüchsen durch’s Land, dabei wird ihr von Otto und Hermann aber diesmal eine ganz andere Rolle angedient, die sie sehr gern übernimmt. Schließlich ist sie ja die Vorsitzende der Dösebütteler Theater-Kiste und hat selbst schon mal die Julia aus Shakespeares „Romeo und Julia“ gespielt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.